Ist Pinterest Marketing für dein Unternehmen sinnvoll?

Vielleicht hast du schon viel über Pinterest Marketing gelesen und wie Unternehmen von einer passenden Strategie auf der Plattform profitieren können. Aber nach wie vor fragst du dich: Gilt das auch für mein Unternehmen?

Lass uns zur Beantwortung dieser Frage noch einmal kurz definieren, was Pinterest überhaupt ist:

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine, auf der über 360 Millionen Nutzer weltweit Ideen und Inspirationen in Form von Pins sammeln (Stand 2020). Die Pins führen die Nutzer zu Rezepten, Anleitungen, Produkten, Einrichtungsideen, Outfits oder Destinationen und sie sammeln diese auf Pinnwänden für ihre Träume, Pläne oder Mood Boards. Pinterest ist also kein Soziales Netzwerk im eigentlichen Sinne. Die Plattform ist viel mehr vergleichbar mit Google. Den größten Unterschied macht hier allerdings, dass die Nutzer hier vor allem durch Bilder in den Suchergebnissen abgeholt werden und nicht durch reine Links.

Einer der größten Irrtümer ist wohl, dass sich auf Pinterest nur Frauen tummeln. Ja, rund 70 % der Pinterest-Nutzer sind weiblich, das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass nicht auch die männliche, noch unterrepräsentierte Zielgruppe auf Pinterest als potenzielle Kunden in Frage kommen. Wenn dein Unternehmen also hauptsächlich eine männliche Kundschaft hat, solltest auch du Pinterest für deinen Marketing-Mix in Betracht ziehen.

Pinterest Marketing für Unternehmen sinnvoll

Der einfachste Weg, um mehr über eine mögliche Pinterest-Nutzung deiner Zielgruppe zu erfahren ist, deine bisherigen Kunden zu fragen!

Checkliste: 3 Gründe, warum Pinterest für dein Marketing funktionieren wird

Kommen wir aber nun zu deiner persönlichen Checkliste, anhand derer du Schritt für Schritt prüfen kannst, ob Pinterest für dein Unternehmen sinnvoll ist.

01

Pinnen Nutzer schon Inhalte von deiner Webseite?

Du kannst ganz einfach prüfen, ob die Besucher deiner Webseite sich bereits Produkte, Rezepte, Inspirationen oder Artike auf Pinterest merken. Kopiere dafür folgende URL in deinen Browser und setze bei “namedeinerwebseite.de” deine Webseite ein:

pinterest.com/source/namedeinerwebseite.de

Nun siehst du, ob und welche Inhalte sich Pinterest-Nutzer schon jetzt von deiner Webseite merken. Solltest du hier noch keinerlei Inhalte von deiner Webseite entdecken, könnte dies an einem von zwei Gründen liegen (oder beiden!):

  • Deine Webseite existiert noch nicht lange
  • Deine Webseite ist nicht für Pinterest optimiert
02

Wird nach deinen Produkten oder Dienstleistungen auf Pinterest gesucht?

Wie schon erwähnt, ist Pinterest eine visuelle Suchmaschine. Praktischerweise zeigt dir die Suchleiste auf Pinterest (ähnlich wie bei Google mit dem Auto Suggest) an, ob bestimmte Begriffe gesucht werden oder nicht. Beginne also, in die Suchleiste einen Begriff passend zu deinem Produkt einzutippen. Wenn du zum Beispiel das Wort Sofa in die Suchleiste eingibst, wirft Pinterest dir als Vorschläge mehrere Longtail-Keywords aus.

Noch mehr Keywords findest du, wenn du nach dem Eintippen des Wortes Sofa einmal ENTER drückst. Dann siehst du am oberen Bildschirmrand eine ganze Leiste mit Keywords.

Zu all diesen Keywords zum Oberthema Sofa suchen Menschen auf Pinterest also Inspiration. Dieses Beispiel kannst du auf fast jeden Begriff anwenden. Denk hierbei auch mal ein wenig mehr in Oberbegriffen, in die dein Produkt oder deine Dienstleistung hineinpassen könnten. Für das Beispiel Sofa wäre das zum Beispiel Einrichtung, Wohnzimmer, Interior oder Wohnen.

In der Regel werden dir hier auch mögliche Konkurrenten angezeigt, die vielleicht ein ähnliches Angebot haben wie du. Das sollte dich aber nicht abschrecken, auf Pinterest aktiv zu werden! Sind die Accounts deiner Konkurrenz erfolgreich auf Pinterest, ist das ein sehr gutes Zeichen, dass du das auch und sogar noch besser schaffen kannst!

Pinterest Keywords
03

Nutzen deine bisherigen Kunden Pinterest?

Der einfachste Weg, um mehr über eine mögliche Pinterest-Nutzung deiner Zielgruppe zu erfahren ist, deine bisherigen Kunden zu fragen! Das kannst du über deinen Newsletter tun oder du nutzt eine andere Social Media Plattform wie Facebook oder Instagram dazu. Vergiss auch nicht danach zu fragen, WIE deine Kunden Pinterest nutzen. Vielleicht kommst du so auf ganz neue Ideen, wie du deine Zielgruppe mit Pinterest erreichen kannst!

?

Auswertung: Solltest du mit deinem Unternehmen auf Pinterest aktiv werden?

Wenn du auf eine oder im besten Fall alle 3 Fragen ein eindeutiges JA geben kannst, solltest du unbedingt in den Aufbau deines Pinterest Accounts investieren. Aber auch wenn du nicht alle Fragen positiv beantworten konntest, kann es sich lohnen, Pinterest als Marketing-Plattform in Betracht zu ziehen.

Du bist dir noch nicht sicher, ob Pinterest als Marketing-Kanal für dein Unternehmen geeignet ist? Und wie du am besten starten solltest?

Meine Artikel

Meine Mission ist es, dir den größtmöglichen Erfolg mit Pinterest zu ermöglichen. Schaue dich doch einmal bei meinen Artikeln um – hier findest du Antworten auf viele deiner Fragen.

shares