Pinterest für Unternehmen: 9 Tipps für einen erfolgreichen Start

Nutzt du noch Facebook für die Social Media Strategie deines Unternehmens? Bist du zufrieden mit den Ergebnissen? Wenn ja, musst du an dieser Stelle nicht unbedingt weiterlesen. Wenn nicht, dann solltest du dir meine Tipps in Sachen Pinterest für Unternehmen zu Gemüte führen. Du erfährst in diesem Artikel, warum Pinterest nach wie vor völlig für den Erfolg von Unternehmen unterschätzt wird und bekommst Tipps an die Hand, wie du deinen Pinterest Account optimal für einen erfolgreichen Start aufsetzt.

Pinterest für Unternehmen

Ein gut gepflegtes Pinterest Profil wirkt wie ein Schaufenster, das die Lebenswelt rund um deine Produkte und natürlich dein Angebot selbst zeigt.

Warum eigentlich Pinterest?

Pinterest gibt es seit 2010 und seitdem hat sich die Plattform vom Startup zu einem börsennotierten Unternehmen gemausert. Wenn du Pinterest bisher hauptsächlich für deine private Rezeptsammlung, Inspiration in Sachen Interior, Deko oder für Bastelanleitungen benutzt hast – du bist nicht allein. So nutzen die meisten Pinterest-Nutzer die Plattform, die übrigens gar kein Soziales Netzwerk, sondern eine visuelle Suchmaschine ist.

Dass aber Pinterest für Unternehmen immer wichtiger wird und ein echter Booster für Reichweite und Traffic sein kann – das wissen nach wie vor die wenigsten. Mit einem Business Account bietest du potenziellen Kunden nicht nur eine weitere Anlaufstele für dich und deine Produkte oder Dienstleistungen. Denn ein gut gepflegtes Pinterest Profil wirkt wie ein Schaufenster, das die Lebenswelt rund um deine Produkte und natürlich dein Angebot selbst zeigt.

Darüber hinaus kannst du mit gut gestalteten Pins potenzielle Kunden auf deine Webseite ziehen – und das nachhaltig und langfristig. Pins auf Pinterest haben eine Lebensdauer von mehreren Monaten oder sogar Jahren! Das ist ein riesengroßer Vorteil gegenüber Facebook, Instagram oder auch jedem anderen Sozialen Netzwerk. Am ehesten ist Pinterest hier mit Google zu vergleichen. Auch hier dauert es mitunter eine Weile, bis du von den Kunden gefunden wirst. Hast du aber erst einmal eine gewisse Reichweite (bzw. bei Google Page Rank) erreicht, profitierst du davon viel länger als ein Instagram Post oder eine Story aktuell sind.

Nach wie vor haben nur wenige Unternehmen im deutschsprachigen Raum das Potenzial von Pinterest erkannt. Wenn du jetzt mit deinem Unternehmen auf der Plattform durchstartest, kannst du dir noch frühzeitig eine hohe organische Reichweite aufbauen.

Du bist dir noch nicht sicher, ob Pinterest als Marketing-Kanal für dein Unternehmen geeignet ist? Und wie du am besten starten solltest?

Pinterest für Unternehmen: 9 Tipps für einen erfolgreichen Start

01 Lege dir einen Business Account an

Du hast Pinterest bisher nur privat genutzt? Das kannst du auch weiterhin machen. Lege dir zusätzlich unbedingt einen Business Account an, der nur für dein Unternehmen bestimmt ist. Frisurentrends, Einrichtungsinspirationen oder Rezepte solltest du nur in deinem privaten Account sammeln – in deinen Business Account kommen hingegen Pins, die sich rund um die Themen deines Angebots drehen. Ein weiterer Vorteil eines Business Accounts? Du hast Zugriff auf die Pinterest Analytics. Hier kannst du genau auswerten, welche deiner Pins am meisten Impressionen und Klicks bekommen – und daraus ableiten, welche Themen du verstärkt pinnen solltest.

02 Verfiziere deine Webseite

Damit du auswerten kannst, wie gut die Pins, die auf deine Webseite bzw. deinen Shop führen, musst du diese Verifizieren. So kannst du in den Pinterest Analytics genau auswerten, welche Inhalte gut bei den Nutzern ankommen – und welche vielleicht noch einmal überarbeitet werden müssten.

03 Beantrage Rich Pins

Wenn deine Pins als Rich Pins ausgespielt werden, ordnet ihnen Pinterest automatisch zusätzliche Meta-Daten zu, die zum Beispiel aus der Artikelbeschreibung oder deinem Webseitencontent hervorgehen. Das bietet nicht nur dem Pinterest Nutzer einen Vorteil – Pinterest gewährt Rich Pins auch mehr Reichweite, dh, deine Pins werden besser gefunden.

04 Erstelle thematisch passende Pinnwände

Wie schon erwähnt, möchtest du auf Pinterest eine visuelle Welt rund um deine Produkte erschaffen. Überlege dir also, was das Kernthema deines Business ist und erstelle Boards zu und rund um dieses Thema. Beispiel: Du bietest in deinem Online-Shop Bio-Backmischungen für Brot an. Denkbare Pinnwände wären hier: Brot, Brot backen, Brotrezepte…usw. Ein weiteres Beispiel? Du erstellst für deine Kunden Webseiten. Hier wären mögliche Boards: Webseite erstellen, Webseite Layout, Design Webseite… usw.

05 Fülle deine Pinnwände mit passenden Inhalten

Lass‘ deine Pinnwände jetzt nicht allein, fülle sie mit spannenden Inhalten! Mindestens zehn Pins pro Pinnwand solltest du pinnen, um sie zu veröffentlichen. So sieht der Besucher deines Accounts sofort, dass du hier einen Mehrwert bietest und Pinterest mag leere Pinnwände auch weniger gern.*nicht rechtsverbindlich

06 Designe einzigartige Pins

Du hast hochwertigen Content mit Mehrwert auf deiner Webseite rund um die Themen deiner Produkte oder Dienstleistungen? Dann erstelle hierfür einzigartige Pins, die deine Leser ansprechen und sie sofort wissen lassen, was sie erwartet, wenn sie auf den Pin klicken. In der Fülle an Pins im Pinterest Feed sollten sich deine Pins von anderen abheben. Tipp: Warme Farben funktionieren auf Pinterest wohl besser als kühle!

07 Pinne täglich und regelmäßig

Der Pinterest Algorithmus liebt Regelmäßigkeit und Beständigkeit. Pinne am besten täglich 5-20 Pins auf deine Pinnwände. Das können und sollten sowohl Pins anderer Nutzer, aber auch deine eigenen sein, die auf deine Webseite bzw. deinen Shop leiten.

08 Trete Gruppenboards bei

Gruppenboards auf Pinterest sind Pinnwände, in die mindestens zwei, in der Regel aber sehr viele Pinner gemeinsam ihre Inhalte pinnen. Gerade wenn du erst mit deinem Unternehmen auf Pinterest startest, solltest du Gruppenboards beitreten. Denn: Gruppenboards haben in der Regel schon einige Follower und damit eine gewisse Reichweite. Diese bekommen deine Pins auf diesen Boards automatisch auch!

09 Erstelle regelmäßig neue Pinnwände

In der Regel sind die Themen rund um dein Produkt vielfältig. Genauso vielfältig kannst du deinen Account mit deinen Pinnwänden gestalten! Versuche, jeden Monat ein bis drei neue Pinnwände zu erstellen und diese mit Inhalten zu füllen. Je mehr Pinnwände du hast, desto mehr Menschen mit unterschiedlichen Suchanfragen kannst du erreichen!

Meine Artikel

Meine Mission ist es, dir den größtmöglichen Erfolg mit Pinterest zu ermöglichen. Schaue dich doch einmal bei meinen Artikeln um – hier findest du Antworten auf viele deiner Fragen.

shares